Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Glückliche Beziehungen

28. November 2013

Ihr Lieben!

Heute möchte ich mal kurz was über glückliche bzw. das Geheimnis glücklicher Beziehungen schreiben. Immer wieder werde ich gefragt was mein Geheimnis für eine 15 jährige glückliche und erfüllte Beziehung ist. Ganz ehrlich, ich kenne kein Wundermittel! Ich finde jede glückliche Beziehung ist auch ein stückweit Arbeit! Das meine ich keineswegs negativ.

In einer Beziehung sollet sich das Paar einfach gut ergänzen. Dazu gehören natürlich die Charaktere beider. Sind beide Sturköpfe kann die Beziehung meiner Meinung nach nicht ewig halten. Es kommt einfach häufiger zu Streitereien und wenn keiner nachgibt, eskaliert so etwas schnell mal in einen riesen Streit. Bei manchen scheitert es ja schon daran, die Gardinen auszusuchen. Ich habe das mal bei einem Pärchen im IKEA beobachtet und hatte echt Spaß dabei :)

Für mich gehören die Kommunikation und das Vertrauen aber zu den wichtigsten Aspekte einer Glücklichen Beziehung. Man sollte mit seinem Partner über alles reden können. Man sollte sich seinem Partner gegenüber öffnen können und auf keinen Fall etwas in sich reinfressen was einen vielleicht ärgert. Das Vertrauen ist das A und O einer Beziehung. Alle eifersüchtigen Menschen, haben meiner Meinung nach kein Vertrauen in den Partner. Ja, ich weis den typischen Satz: “Ich vertraue meinem Partner aber ich vertrauen den Frauen/ Männer nicht” Das ist für mich der größte Schwachsinn der jemals geäußert wurde. Wenn dein Partner dich liebt sind alle anderen Frauen/Männer egal. Da könne sie anstellen was sie wollen.

Ich persönlich vertrauen meinem Mann zu 1000%, schon immer und das ist was unsere Beziehung ausmacht!

Ein weiteres Thema ist vielleicht etwas altmodisch aber ich glaube dran. Ich finde alles sollte seinen ursprünglichen Gang gehen. Mann soll sich kennen lernen, zusammen ziehen, sich verloben, heiraten und dann Kinder kriegen. Dieser Ablauf ist in der heutigen Zeit sehr selten geworden. Für mich “gehört” es sich so. Hört sich sehr spießig an aber so bin ich nun mal :) Dazu gehört ein Partnerring, ein Verlobungsring und schlussendlich der Ehering. Meine Mutter sagt immer: “Wenn der erste Ring fehlt, kann das gar nichts werden” Das muss natürlich nicht. Ich bin dennoch froh das ich einen habe :)

Ich bin sehr glücklich wie mein Leben bis zum heutigen Tag verlaufen ist und ich würde einfach alles genau so wieder machen. Wir haben natürlich auch hin und wieder mal einen mini Meinungsverschiedenheit aber alles nicht der Rede wert.

Das ist natürlich alles meine Ansicht und Erfahrung und ich verurteile niemanden bei dem es anders läuft oder gelaufen ist. Jeder soll sein Leben so führen wie er das möchte und seine eigenen Entscheidungen treffen. Ob sie richtig sind oder nicht wird sich noch früh genug zeigen. Das wollte ich nur noch mal betonen!

Ich hoffe euch hat mein kleiner Beitrag zu diesem Thema gefallen und verabschiede mich bis zum nächsten mal.

Liebe Grüße Irina

Herbst/Winter Trends 2013–Schuhe

3. November 2013

Ihr Lieben!

Heute habe ich den zweiten Teil meiner Herbst- Wintertrends 2013 für euch. Dieses mal möchte ich etwas auf das liebste Thema der Frauen eingehen. Schuhe! Was die Schuhtrends angeht, na ja meiner Meinung nach gibt´s hier keinen Besonderen Trend. Wie letztes Jahr auch sind hier wieder keine Einschränkungen gegeben. Ob Stiefel mit flachem oder hohen Absatz, Lederstiefel eng geschnitten oder in Wickeloptik und Booties in den verschiedensten Farben und auch in Lack, es ist alles querbeet dabei.

Und wie so ziemlich jede Frau, bin auch ich dieses Jahr wieder auf der Suche nach den perfekten Herbst-Booties. Leider bin ich da letztes Jahr nicht fündig geworden und “musste” meine Stiefel aus der Vorsaison tragen. Och ja ich armes kleines etwas :)

Dieses Jahr bin ich um so motivierte meine perfekten Booties + Stiefel zu finden. Ja ich setzte direkt noch ein Paar oben drauf und bin gespannt ob ich was finde. Einige ganz schöne Beispiele habe ich hier gefunden und möchte sie euch natürlich auch zeigen.

Ich bin langsam echt am verzweifeln. Es gibt so viele Booties aber was der eine Schuh hab würde ich mir an einem anderen Modell wünschen. So geht´s mir bei so ziemlich jedem Schuh. Mein Mann sagt immer: “Der Schuh der dir gefällt muss erst mal erfunden werden” Ja da hat er gar nicht mal so unrecht. Die Ersten zwei Modelle gefallen mir schon ganz gut. Der dritte Schuh ist nicht ganz mein Geschmack, die Details finde ich aber trotzdem irgendwie schön.

Was sagt Ihr dazu? Welcher Schuh gefällt euch am besten? Freue mich über eure Kommentare.

Liebe Grüße Irina

Saftiges Rindergulasch alá LECKER SANSIBAR

1. November 2013

Ihr Lieben!

Der Herbst ist endlich ganz und gar eingetroffen und somit beginn bei mir die Zeit der Eintöpfe,heißen Suppen und Gulasch. Heute habe ich das sehr sehr leckere Rindergulasch gekocht und will euch das Rezept nicht vorenthalten. Das Rezept stammt aus der LECKER SANSIBAR Ausgabe wie die Überschrift schon sagt. Ich bin ein absoluter Fan der Sonderausgaben und bin seit Ende letzten Jahres in einen Sammelwahn verfallen. Die haben aber auch immer so tolle Rezepte.

IMG_9923

IMG_9928

 

Zutaten für 4 Personen

3 Zwiebeln | 2 Knoblauchzehen | 2 Tomaten | 1 kg Rindergulasch | 2-3 EL Öl | Salz, Pfeffer, Zucker, Chili | 1 EL Tomatenmark | 2 gehäufte EL Mehl | 300ml trockener Rotwein | 3-4 Stiele krause Petersilie

 

Zubereitung

1. Zwiebeln und Knoblauch schälen, beides fein würfeln. Tomaten waschen und in kleine Stücke schneiden. Gulasch trocken tupfen. Öl in einem Bräter erhitzen. Gulasch darin portionsweise (sonst wird das Fleisch nicht braun) bei starker Hitze kräftig anbraten. Beim anbraten der letzten Fleischportion zum Schluss die Zwiebeln und Knoblauch mitbraten. Gesamtes Fleisch wieder in den Bräter geben. Mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Tomatenmark einrühren, kurz anschwitzen. Mit Mehl bestäuben und unter Rühren kurz anschwitzen.

2. Wein und ca. 1/2 l Wasser zugießen. Tomaten unterheben. Aufkochen und dann zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 2,5 Stunden schmoren, bis das Fleisch weich ist und zerfällt. Evtl. 100-200 ml Wasser angießen.

3. Gulasch mit Salz, Pfeffer, Chili und 1 Prise Zucker abschmecken. Petersilie waschen und trocken schütteln. Blättchen hacken und über das Gulasch streuen. Dazu schmecken Nudeln oder Stampfkartoffeln.

Probiert es unbedingt mal aus. Das Fleisch ist wundervoll zart und zerfällt schon auf der Gabel. Sehr sehr lecker und ein absoluter Favorit von mir und meinem Mann.

Liebe Grüße Irina