Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Cherry Pockets

28. April 2014

Sonntag ist bei mir Backzeit! Diesmal habe ich ein super leckeres und einfaches Rezept für Blätterteigtaschen in einer älteren LECKER Ausgabe gefunden. Super schnell gemacht und absolut lecker! Perfekt für einen kurzfristig oder gar nicht angemeldeten Besuch der Familie oder Freunden.

IMG_0818

IMG_0827

IMG_0828

Zutaten für 6 Stück

1 kleines Glas Sauerkirschen (370ml) | 3 EL + 2 EL brauner Zucker | 1 EL Vanillepuddingpulver | 1/2 TL abgeriebenen Bio-Orangenschale  1 Rolle (270g) frischer Blätterteig  (Kühlregal) | 1 Ei (Gr. M) | 1 EL Milch

Zubereitung

1. Kirschen abtropfen lassen, dabei den Saft auffangen. Saft mit 2 EL braunem Zucker und Puddingpulver verrühren. Unter Rühren aufkochen. Topf vom Herd nehmen. Kirschen und Orangenschale unterrühren. Abkühlen lassen. Backblech mit Backpapier auslegen.

2. Backofen vorheizen (E-Herd 200°C | Umluft 175°C). Blätterteig entrollen und in 6 Rechtecke schneiden. Ei mit Mild verquirlen. Teig damit dünn bepinseln. Jeweils auf jedes Rechteck Kirschfüllung geben. Längsseiten jeweils über die Füllung klappen, sodass der Teig ca. 1,5 cm überlappt. Schmale Seiten mit einer Gabel zusammendrücken.

3. Taschen auf das Backblech legen. mit übriger Eiermilch bepinseln. 2 EL braunen Zucker darüber streuen. Die Taschen mit einem scharfen Messer öfter einschneiden. Im Ofen auf mittlerer Schiene ca. 25 Minuten backen. Am besten lauwarm servieren.

Ihr könnt sie auch nur halb so groß machen dann habt Ihr 12 kleine Cherry Pockets als Finger Food. Lauwarm und mit einer leckeren Tasse Milchkaffee oder einem Latte Macchiato serviert, sind alle begeistert.

 

Liebe Grüße Irina

NEW IN–Baby Room

23. April 2014

So nach und nach häufen sich die Einkäufe für unser Schnucki. Ich habe mich etwas bei DaWanda ausgetobt und wollte euch heute eins-zwei Teile zeigen die ich für das Babyzimmer gekauft habe. Da wir ein Mädchen erwarten ist selbstverständlich alles in weiß und rosa gehalten, wie soll´s auch anders sein. Oh und Punkte haben es mir auch besonders angetan.

Im Shop von La Petit Villa habe ich diese wundervollen Stoffkörbchen für unseren Wickeltisch gefunden.

IMG_0576

IMG_0572 IMG_0575

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Verarbeitung ist wundervoll, qualitativ sehr hochwertig und aus 100% Baumwolle. Zwar bekommt man solchen Aufbewahrungskörbchen sicherlich auch günstiger aber ich bezahle gerne etwas mehr für diese Qualität. Ich will nicht abstreiten dass das Design auch eine große rolle gespielt hat …

Das große Körbchen liegt preislich bei 17,99€ und das kleine bei 11,99€! Für mehr Informationen schaut doch einfach im Shop von La Petit Villa vorbei. Ich kann ihn nur wärmstens empfehlen. Sehr schnelle Kaufabwicklung und ein super netter Kontakt!

DaWanda hat es mir echt angetan und ich habe noch so einige Sachen eingekauft. Meiner derzeitigen Lebenssituation angepasst sind es aber ausschließlich Sachen für unser Mäuschen bzw. das Babyzimmer. Ist natürlich nicht jedermanns Thema und ich versuche keinen Baby-Blog aus My BeautyFull Life zu machen. Also werde ich euch zwischendurch mal einige Sachen zeigen die es mir besonders angetan haben.

 

Liebe Grüße Irina

A SNEAK PEEK INTO MY LIVING ROOM

17. April 2014

Das Wohnzimmer ist mein aller liebster Raum in der ganzen Wohnung. Hier kann man immer mal was umräumen oder um dekorieren und somit mit Kleinigkeiten so viel verändern. So habe ich vor einiger Zeit etwas online Shopping betrieben und mir einige Kissenbezüge bei H&M bestellt. Ich habe nach etwas hell blauem und grauen gesucht das zu unserem dunkel grauen Sofa passt und bin fündig geworden.

Was es geworden ist …

IMG_0294

IMG_0277

Ich finde die Kissenbezüge passen ganz toll zum Sofa und generell in farblich sehr gut in unser Wohnzimmer. Besonders gut gefällt mir der Bezug in hellem Grau mit weißen Blätterapplikationen. Es sieht alles ein bisschen mehr nach Frühling und trotzdem sehr dezent aus. Generell bin ich, wie ihr wisst, kein Fan von bunten Möbeln oder Dekoration. Selbst in der Osterzeit gibt es bei mir keine besondere Dekoration in den typischen gelb und orange Farben. Frische Schnittblumen bringen genau das richtige Maß an Farbe in unser Wohnzimmer.

So meine Lieben, das war´s von mir und unserem Wohnzimmer. Wenn Ihr Interesse habe zeig ich euch so nach und nach etwas mehr von unserem Wohnzimmer. Wenn Interesse besteht, schreibt´s mir einfach in die Kommentare.

Ich wünsche euch schöne und vor allem sonnige Ostertage!

Liebe Grüße Irina

Burrito Bowl Los Angeles

7. April 2014

Während unseres Urlaubes in Los Angeles letztes Jahr, waren wir bei einem genialen Mexikaner essen! Er war so gut das wir ganze drei Tage dort zu Abend gegessen haben. Als wir wieder zu Hause waren haben wir die Burrito Bowl natürlich mal nachgekocht und ich muss sagen es kommt dem Mexikaner in L.A. sehr nahe. Einfach köstlich.

IMG_0444

IMG_0455

IMG_0466

Reis (Menge nach Wunsch) | Rinderhack ca. 300g | Burrito Seasoning Mix Gewürzmischung von Fuego |1 Salatherz | 1 Bund krause Petersilie | 300g Cherrytomaten | 1 Bund Schnittlauch | Sour Creme | geriebener Käse | 2 Avocados | 2 Knoblauchzehen | Saft einer 1/2 Zitrone | Salz & Pfeffer | schwarze Bohnen

Das Rezept für Guacamole habe ich euch bereits hier gezeigt, die Zutaten sind aber oben mit aufgeführt.

Die Zubereitung ist total easy. Gemüse wachen und klein schneiden. Tomaten, Petersilie und Schnittlauch mischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Reis kochen. Das Hack mit einer Zwiebel anbraten und mit der Burrito Würzmischung würzen. Die Schwarzen Bohnen einfach in der Mikrowelle aufwärmen.  Guacamole zubereiten. Dann schichtet man alle Zutaten übereinander.

Reis | Fleisch | Schwarze Bohnen | Salatblätter | Tomaten mit Kräuter | Sour Creme | geriebener Käse und zum Schluss eine großzügige Portion Guacamole.

Das müsst Ihr unbedingt mal probieren. Ich liebe es und könnte mich da reinsetzten, sehr sehr lecker. Außerdem ist es sehr schnell zuzubereiten und für zwischen der Woche super. Mein Mann würde es am liebsten min. ein mal die Woche essen.

Liebe Grüße Irina

Das hilft bei Fettigem Haar

3. April 2014

Haare sind für mich eines der wichtigsten Themen wenn es um Styling geht. Wenn ich mich fertig mache ist es immer der letzte Schritt den ich mache, weil es für mich irgendwie der Abschluss ist. Leider, leider bin ich mit schnell fettenden Haaren “gesegnet” … Offen tragen kann ich sie nur einen Tag ohne sie zu waschen. Will ich sie jeden Tag offen tragen muss ich leider auch jeden Tag waschen.

Ich denke ich bin nicht die einzige hier die mit schnell fettenden Haaren zu kämpfen hat und habe mal einige Tipps zusammengestellt die mir helfen.

Shampoo: wenn Ihr auch so schnell fettende Haare habt, benutz ein leichtes Shampoo das die Haare nicht beschwert.

Spülung: Ihr solltet die Spülung nur in den Längen und Spitzen auftragen und das auch nur 1 Mal die Woche.

Wachen: wie so oft behauptet wird, ist es nicht schädlich die Haare täglich zu waschen. Es sollte allerding auf ein mildes Shampoo zurück gegriffen werden.

Trocknen: auf keinen Fall die Haare trocken rubbeln. Das reiben regt nur unnötig die Talgproduktion an. Am besten Luft trocknen lassen.

Bürsten: auf langes Bürsten lieber verzichten, da durch die Bürste das Fett vom Haaransatz bis in die Spitzen verteilt wird.

Hände: Jetzt denkt Ihr bestimmt: “Hääääh, wie Hände?!” Ja richtig, Ihr solltet euer Haare möglichst wenig mit den Händen anfassen, da auf Händen immer ein Fett und Dreck haftet.

Es gibt jede Menge Tipps zu diesem Thema im weiten Internet. Das sind so einige Tipps die mir helfen meine schnell fettenden Haaransätze etwas in den Griff zu bekommen. Eine Garantie gibt´s dafür natürlich nicht. Wenn Ihr noch irgendwelche Wundermittel oder Hausmittel gegen schnell fettende Ansätze kennt, immer her damit.

Liebe Grüße Irina